Mit unserem Containerdienst bieten wir unseren Kunden – gewerblich wie privat – umfassende Entsorgungsleistungen in Ubstadt-Weiher und Umgebung. Wir halten Abfallcontainer in verschiedenen Größen, für verschiedene Abfallarten und für den von Ihnen gewünschten Zeitraum inkl. Entsorgungsdienstleistungen für Sie bereit. Wir finden für jeden Bedarf den passenden Container, sprechen Sie uns an!

 

Achtung: Container dürfen nur bis zur Oberkannte befüllt werden und sind ausschließlich für Schüttgüter vorgesehen. Alle Angaben sind Richtwerte – Abweichungen sind je nach Modelltyp und Hersteller möglich.

Container
offen

L × H × B3.120 × 1.250 × 1.950 mm

Zuladung: ca. 8 to

Container
mit Deckel

L × H × B3.540 × 1.250 × 1.950 mm

Zuladung: ca. 8 to

Container
Hamburger Modell

L × H × B3.790 × 1.055 × 1.885 mm

Zuladung: ca. 8 to
Mit ebenerdig befahrbarer Klappe.


Container
offen

L × H × B3.620 × 1.500 × 1.950 mm

Zuladung: ca. 9 to

Container
mit Deckel

L × H × B3.860 × 1.500 × 1.950 mm

Zuladung: ca. 9 to

Container
Hamburger Modell

L × H × B3.790 × 1.325 × 1.865 mm

Zuladung: ca. 9 to
Mit ebenerdig befahrbarer Klappe.


Container
mit Türe

L × H × B4.000 × 1.000 × 1.800 mm

Zuladung: ca. 9 to

Container
offen

L × H × B3.870 × 1.800 × 1.950 mm

Zuladung: ca. 12 to
Nur leichte Materialien zuladen:
keine Erde, kein Bauschutt.



Ein Container (Absetzmulde) ist ca. 1,95 Meter breit und zwischen 3,5 und 4,0 Meter lang. Damit Sie Ihren Abfall entsorgen können und ein LKW den Container liefern bzw. auch wieder abholen kann, sollte Ihre Zufahrt mindestens 3,50 Meter breit und 10 bis 15 Meter lang sein. Achten Sie zudem auf eine lichte Höhe – störende Elemente wie Schilder, Lampen oder Leuchtreklamen sollten vor der Anlieferung entfernt werden. Zudem ist es wichtig, dass die zu befahrenden Flächen belastbar sind und dem Gewicht eines LKWs standhalten. Der Absetzcontainer sollte nach der Anlieferung nicht mehr bewegt werden. Befüllen Sie den Container bis max. zur Oberkante mit dem für ihn zugelassenen Abfall (Schüttgüter, keine Flüssigkeiten) und belasten ihn nicht einseitig.

 

Abfälle unterschiedlicher Herkunft und Zusammensetzung werden in entsprechende Abfallarten unterteilt. Im Allgemeinen sind dies bspw. Bauschutt oder Gewerbeabfälle. Im gewerblichen Bereich ist eine detaillierte Unterscheidung anhand von umfangreichen Abfalllisten oder Abfallverzeichnissen erforderlich.

(vgl. Abfallverzeichnisverordnung (AVV), publiziert durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit.)

 

Fehlbefüllungen der Container verursachen zusätzliche Sortier- und Entsorgungskosten. Durch die sorgfältige Trennung der Abfallstoffe sparen Sie Entsorgungskosten. Bitte bestellen Sie deshalb weitere Container für die anderen Abfallarten oder fragen Sie uns.

Sollten Sie Ihren Container (Absetzmulde) auf einer öffentlichen Fläche* abstellen wollen, beachten Sie bitte, dass Sie eine Stellgenehmigung benötigen.

Eine Stellgenehmigung ist eine Sondernutzungserlaubnis, die das zuständige Ordnungsamt vergibt. Bitte beantragen Sie die Stellgenehmigung rechtzeitig und halten sie bei Anlieferung Ihres Containers bereit oder lassen sie uns vorab per eMail zukommen – ohne Genehmigung dürfen wir keine Container stellen.


* Eine sog. öffentliche Fläche oder ein öffentlicher Bereich beschreibt einen Teil der Gemeindefläche oder einer Körperschaft des öffentlichen Rechts, welcher der Öffentlichkeit frei zugänglich ist und von der Gemeinde bewirtschaftet wird. Im Allgemeinen fallen darunter öffentliche Verkehrsflächen für Fußgänger, für den Fahrrad- und Kraftfahrzeugverkehr, aber auch Park- und Platzanlagen.